Zirkus braucht Hilfe

Zirkus braucht Hilfe

Die Corona-Krise trifft uns alle – manche jedoch besonders schlimm. Zu denen gehört im Moment ein kleiner Zirkus, der auf dem Wurzener Festplatz festsitzt und dringend Hilfe braucht.

Neben dem Araber Agento (mit Anna auf dem Foto) gehören vier Friesenpferde, sieben Ponys, zwei Kamele, zwei Watussi-Rinder, zwei Lamas, zwei Esel, sechs Hühner und zwei Zwerghühner zum Ensemble des Circus Alexander Berlin .

Die Corona-Krise hat ihren Zirkus genau zum Saisonstart kalt erwischt – bei den ersten Auftritten kamen so gut wie keine Zuschauer, in der nächsten Zeit wird es erst mal keine Veranstaltungen geben können – damit auch keine Einnahmen. Zudem sind erhebliche Geldmittel in die Vorbereitung der Saison geflossen.

Gesucht wird jetzt dringend ein Domizil, in dem Tiere und Menschen zunächst unterkommen können. Nach dem Auszug aus dem Winterquartier in Delitzsch ist der Zirkus in der Saison sonst immer unterwegs, die geplanten nächsten Auftrittsorte Borna und Oschatz haben jedoch bereits alle Veranstaltungen untersagt und auf dem Wurzener Festplatz kann der Zirkus nur übergangsweise bleiben.

Dankbar sind Zirkusleute und Tiere auch für Spenden, vor allem Futter für die Tiere wird benötigt. Wer helfen will, kann sich bei Vivian Alexander unter Telefon 0163-3000848 oder per Mail unter schantalefrank@gmail.com melden.